Coca-Cola goes electric

Auch Coca-Cola Deutschland setzt auf Elektromobilität. Bis zum Jahr 2025 möchte der Getränke-Riese alle Dienst- und Nutzfahrzeuge durch Elektromodelle ersetzten. Das sind in Summe 1.830 Pkws und 460 Transporter.
Auch die dazugehörige Ladeinfrastruktur plant Coca-Cola an den Unternehmens-Standorten zu errichten. Das Unternehmen investiert hierfür rund 800.000 €.
Coca-Cola hat sich zudem der EV100-Innitiative der Climate Group angeschlossen. Die EV100-Initiative wurde 2017 von der Non-Profit-Organisation Climate Group und zehn Gründungsmitgliedern geggründet, darunter die Deutsche Post DHL, Vattenfall, Baidu, Ikea und Leaseplan. Diese Mitgliedsunternehmen setzten auf die Dekarbonisierung der Flotten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top